Colin Vallon Trio - Moods, Zürich, 5. März 2014

Die Genesung und Wiederauferstehung erfolgte jedoch pünktlich zum nächsten, seit Wochen erwarteten Termin: Colin Vallon, erneut, dieses Mal mit seinem regulären Trio, in dem seit kurzem ein neuer Schlagzeuger sitzt: Julian Sartorius hat Samuel Rohrer nach einigen Jahren abgelöst. Patrice Moret ist weiterhin am Bass zu hören.

Das Trio tritt im Rahmen seiner CD-Taufe-Tour im Jazzclub Moods auf, dem seit einiger Zeit wichtigsten der Stadt. Die Musik ist möglicherweise etwas schwermütiger geworden, aber auch präziser. Sie ist gewachsen, hat mehr Richtung - ich bin allerdings noch etwas unentschlossen, ob die Richtung mir gefällt.

Augenscheinlich war jedenfalls der ECM-Effekt: beim ersten Konzert dieses Vallon-Trios im Moods (2007, "Ailleurs") fanden sich drei, vier Dutzend Neugierige ein (darunter Irène Schweizer), 2011 ("Rruga", das Konzert war leider nicht besonders gut) kamen schon doppelt so viele Leute, gut besucht kann man sagen. Nun, bei der zweiten ECM-CD ("Le Vent") war der Laden zwar nicht berstend voll, aber doch sehr, sehr gut besetzt (eine Horde lärmender VIPs hatte zudem die Galerie gestürmt, keine Ahnung, was da genau abging, aber man hätte dem normal zahlenden Publikum wenigstens eine Warnung entgegenschleudern dürfen. Ich schrieb hier ein paar Zeilen über das Konzert und erste Eindrücke zur neuen CD, die mich nach vier, fünf Durchgängen doch sehr, sehr gut gefällt:
http://gethappymag.de/blog/musik/elegie-und-ekstasis

Keine Kommentare:

Kommentar posten