Forget Your Troubles, Come on Get Happy!


Was im letzten Sommer als vage Idee einiger Musikfans aus dem Raum Köln/Bonn im RollingStone.de Forum begann und im November 2011 mit der ersten Ausgabe startete, ist drauf und dran, erwachsen zu werden.

Im ersten Heft fanden sich Stories zu Judy Garland, João Gilberto, Howe Gelb, den Beach Boys, Frank Sinatras Reprise-Jahren, zu Filmen von Ingmar Bergman und Béla Tarr und vieles mehr. Das zweite Heft ist für den Jazz-Fan ergiebiger, prangt doch schon auf dem Titel ein nie zuvor gesehenes Portrait von Miles Davis. Im Heft finden sich drei weitere Photos, allesamt geschossen von Guy Kopelowicz am Jazzfestival Antibes im Sommer 1969.


Miles Davis' elektrische Jahre 1968-1975 werden ausführlich besprochen, zudem findet sich im Heft der erste deutschsprachige Artikel über den vergessenen Trompeter Tony Fruscella (an beiden ist meine Wenigkeit als Co-Autor beteiligt), eine Story über Cole Porter und Ella Fitzgeralds Porter-Songbook, sowie ein Blick in die ereignisreiche Geschichte des Apollo Theaters in Harlem (beide Artikel stammen vom Autoren dieser Zeilen).

Weiter finden sich in get happy!? #2 Stories über Sonic Youth, Ben E. King, Fred Neil oder Barbra Streisand und das Kino kommt auch dieses Mal nicht zu kurz, mit Texten über Woody Allen, Akira Kurosawa, James Stewart und Anthony Mann sowie die Mumblecore-Filme von Joe Swanberg, Andrew Bujalski, Greta Gerwig etc.

Weitere Infos zum Inhalt sowie zu den Bestellmöglichkeiten finden sich auf der Website:
http://gethappymag.de/

Keine Kommentare:

Kommentar posten